Tourregeln

Tour - Regeln

Um mit maximaler Sicherheit und Fahrspaß unterwegs zu sein gilt es, ein paar Spielregeln einzuhalten, die sich in der Vergangenheit als sehr sinnvoll erwiesen.

Die Einhaltung dieser Regeln sollte Grundregel Nummer eins sein.

Stelle sicher, dass du pünktlich mit vollem Tank am Treffpunkt ankommst.

Bei jeder Fahrt wird sowohl ein Guide als auch ein Schlussmann festgelegt.

Bei jeder Tour gibt es den Guide und ab 4 Bikern einen Schlussmann, der die Strecke kennen sollte wie der Guide.
Es erweist sich als günstig, wenn der Guide weiß, wie weit jeder aus der Gruppe mit einer Tankfüllung kommt.

Alle Motorräder fahren mit Licht (gesetzlich vorgeschrieben!).

Die langsameren Motorräder werden nach vorne genommen.

Das Tempo richtet sich nach dem Langsamsten der Gruppe. Super Power ist bei Touren nicht wirklich gefragt - ohne Reserven sollte man einfach nicht Touren fahren!

In der Gruppe wird in versetzter Formation gefahren.

Fährt der Guide in der Mitte des Fahrstreifens, so sollten die nachfolgenden Fahrzeuge abwechselnd weiter rechts bzw. links in Richtung Fahrstreifenmitte unterwegs sein. Bei überraschenden Bremsmanövern können die Lücken zum "Überleben" beitragen. Jeder sollte auch nach einem Überholvorgang seinen alten Platz wieder einnehmen.

Bleibe innerhalb der Gruppe immer in deiner Position.

Beim Anhalten an Kreuzungen oder Ampeln sollte paarweise angehalten werden. Nach dem Anfahren wird wieder die vorherige Positionen eingenommen. So wie am Morgen losgefahren, wird am Abend angekommen.

Sich innerhalb der Gruppe vorzudrängen führt zu Unmut und Unklarheiten.

Beim Fahren in der Gruppe besteht ÜBERHOLVERBOT
Ungeplante spontane Stopps (außer Defekte) sollte prinzipiell nicht mitten auf der Strecke, sondern auf Parkplätzen, Haltebuchten, Haltestellen, Randstreifen oder Feldwegen gewählt werden, so dass auch die anderen sicher anhalten und stehen bleiben können.
Ergibt sich eine Trennung der Gruppe (z.B. bei einer Ampel), signalisiere es durch langsamer werden oder mit Lichthupe deinem Vordermann, so das es bis zum Guide vordringt.

Du bist verantwortlich für den Fahrer hinter dir.

Wird dein Hintermann langsamer, lasse ihn nicht aus deinen Spiegeln verschwinden. Reduziere deine Geschwindigkeit ebenfalls. Drohst Du ihn doch zu verlieren, so signalisiere deinem Vordermann (der sollte ja dich beobachten). In der Gruppe sollte also schnell der Guide über einen drohenden Abriss Bescheid wissen und kann nötigenfalls anhalten.


DIE GOLDENE REGEL:

Sei partnerschaftlich und rücksichtsvoll gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern und genieße die Fahrt!